Fachberatung Organlebendspende


 Gesundheits und Risiko Aufklärung Nierenlebendspende

 Als Beisitz im Vorstand des Vereins IGN   (www.nierenlebendspende.com) und in der Mitarbeit für   eine sinnvolle und notwendige Gesundheitsprävention   biete ich eine unabhängige Aufklärung für mögliche   zukünftige Spender/innen und Empfänger/innen.

Für die Schweiz:     Jeannette Staiger 076 516 02 30, impuls-be@gmx.ch
Für Deutschland IGN:    Ralf Zietz: ( +49 4204 685478)

https://www.nierenlebendspende.com 

Wir bieten eine unabhängige Aufklärung für mögliche zukünftige Spender und Empfänger.

Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie Fragen haben. Sind Sie angehender Spender/In und möchten sich umfassender und genau informieren lassen, bevor Sie diesen grossen Lebensschritt tun? Die heutige ärztliche Aufklärungspraxis ist leider ungenügend und hat nicht den Schutz und die Absicherung des Organlebendspenders als Priorität.    

Sie können auch mit unseren Mitgliedern, die bereits gespendet oder empfangen haben, telefonisch oder persönlich Gespräche führen, um sich ein umfassendes Bild für die Spendenentscheidung machen zu können. Ein Bild unabhängig von den interessengeleiteten Aussagen der Medizin, Krankenkassen und Politik.

In der Interessengemeinschaft Nierenlebendspende e. V. (IGN e. V.) finden sich betroffene Nierenlebendspender, Nierenempfänger, Angehörige und Unterstützer zusammen, um auf die untragbaren Missstände der Nierenlebendspende zu reagieren.